BAG: Eingeschränkte Leistungsfähigkeit (kein Nachtdienst einer Krankenschwester) rechtfertigt nicht ohne weiteres Kündigung

In einer am 09. April 2014 verkündeten Entscheidung hat das Bundesarbeitsgericht die Rechte von Arbeitnehmern erheblich gestärkt, die aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen zwar ihren Beruf noch ausüben können, aber nicht jederzeit und nicht in jeder Weise. Das BAG hat die Kündigung einer Krankenschwester für unwirksam erklärt, die aufgrund gesundheitlicher Probleme keine Nachtdienste leisten kann. Diese Entscheidung, deren Wortlaut noch nicht vorliegt, wird maßgeblichen Einfluss auf den Anspruch auf einen leidensgerechten Arbeitsplatz für Arbeitnehmer haben.

 

BAG Pressemitteilung  Nr. 16/14