EuGH: Die Anfahrt zu wechselnden Arbeitsorten ist Arbeitszeit

Die Anfahrt vom Wohnort zum Arbeitsplatz ist Privatsache der Arbeitnehmer. Das gilt, wenn der Arbeitnehmer an einem festen Arbeitsort arbeitet. Der EuGH hat jetzt entschieden, dass bei wechselnden Arbeitsorten- zum Beispiel in der ambulanten Pflege- auch die Anfahrt als Arbeitszeit gilt. Ausführlich dazu der Artikel von Mira Gathmann in A+K 3/2015

zum Artikel