Arbeitsstrafrecht

 

Als Arbeitnehmer/in aber auch als Geschäftsführer/in sind Sie leicht strafrechtlichen Vorwürfen ausgesetzt. Es kann sich um (vermeintliche)  Verfehlungen im Straßenverkehr handeln, um einen unangemessenen Umgang mit Patienten und Bewohnern, z.B. Übergriffe oder unterlassene Hilfe. Oder Sie sollen fehlerhaft abgerechnet haben. Sind Sie mit solchen Vorwürfen konfrontiert, drohen Ihnen nicht nur strafrechtliche Ermittlungen sondern oft auch der Verlust des Arbeitsplatzes. In solchen Fällen sollten Sie uns zum frühestmöglichen Zeitpunkt in Anspruch nehmen. Denn die Chancen für eine erfolgreiche Verteidigung werden nicht selten durch eine unbedachte Äußerung gegenüber dem Arbeitgeber oder den Ermittlungsbehörden verspielt. Wir beraten Sie deshalb insbesondere darüber, ob und was Sie ggfs. im Rahmen einer Anhörung sagen oder besser nicht sagen sollen.